#1 Finnland und Kanada siegen von Rhiannon 08.05.2011 08:28

avatar

Finnland hat mit einem Sieg über die Slowakei das Viertelfinale der Eishockey-WM erreicht und den Gastgeber aus dem Turnier geworfen. Die Suomis feierten ein 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) gegen die Slowaken, die keine Chance mehr auf das Viertelfinale haben.

Kanada ist in der Zwischenrundengruppe F indes durch ein 3:2 (1:0, 1:0, 1:2) über Norwegen auf dem Weg zum Gruppensieg. Ein großer Schritt in Richtung Viertelfinale gelang auch den USA, die Frankreich 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) bezwangen. Die Franzosen verpassten wie die Slowaken und Dänen die K.o.-Runde.

In Bratislava hielten die Slowaken zunächst die Hoffnungen auf die K.o.-Runde am Leben. NHL-Superstar Martin Gaborik von den New York Rangers schoss die Hausherren in Führung, die diese bis ins letzte Drittel verteidigten. Mit einem Doppelpack schlug dann aber Tuomo Ruutu zu, der schon gegen Deutschland zwei Treffer erzielt hatte. Beide Tore waren slowakische Torwartfehler von Jaroslav Halek.

Das Heim-Team von Coach Glen Hanlon hat nach dem schmeichelhaften WM-Auftaktsieg gegen Slowenien alle vier folgenden Spiele verloren. Das frühe WM-Aus dürfte den Trainer seinen Job kosten.

Favoritensiege feierten Kanada und die USA: Der Olympiasieger besiegte Norwegen und verteidigte damit den Spitzenplatz vor Schweden. Allerdings mussten die "Ahornblätter" im Finish zittern, als Norwegen auf 2:3 verkürzte. Auch die USA taten sich gegen den Außenseiter Frankreich zunächst schwer, der durch Sacha Treille sogar in Führung ging. Im zweiten Drittel zogen die Amerikaner dann davon, Laurent Meunier gelang kurz vor Schluss nur der Anschlusstreffer.

Quelle: sport.de

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de