#1 Machata gewinnt Viererbob-Weltmeistertitel von Rhiannon 28.02.2011 17:24

avatar

Manuel Machata vom SC Potsdam hat in seiner ersten Weltcup-Saison auf Anhieb den Viererbob-Weltmeistertitel gewonnen.

Der Europameister und Weltcup-Gesamtsieger im großen Schlitten verwies in Königssee nach vier Läufen seinen Teamkollegen Karl Angerer aus Königssee mit 52/100 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde Olympiasieger Steven Holcomb aus den USA.

"Unglaublich, wir sind überglücklich. Jetzt wird gefeiert, mal sehen, wie viele Stunden ich durchhalte", sagte der 26-jährige Machata aus Ramsau, der Bob-Sportgeschichte schrieb. Denn noch nie gewann ein Bobpilot in seiner Debüt-Saison gleich den Weltcup, wurde Gesamtsieger im Viererbob und holte neben dem Gewinn der Kombinations-Wertung auch noch den EM- und WM-Titel in der "Königsklasse". Das schafften selbst der weltbeste Pilot André Lange oder der legendäre Italiener Eugenio Monti nicht.

Auch Machata-Entdecker Christoph Langen, der nun als neuer Cheftrainer Machata betreut, war sichtlich beeindruckt: "Ich kann nur den Hut ziehen, Respekt für diese Saison. Er ist einfach ein echter Pfundskerl."

Silber-Medaillengewinner Angerer jubelte ebenfalls ausgelassen über seine erste WM-Medaille. "Der absolute Wahnsinn. Das war eine geile WM", meinte der Familienvater.

Quelle: sport.de

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de