#1 Mannequin von Rhiannon 09.02.2011 07:58

avatar



Uploaded with ImageShack.us


Genre: Komödie, Lovestory, Fantasy

Der Anfang des Films spielt im alten Ägypten: Emma Isadora versteckt sich vor ihrer Mutter, die sie mit einem Kameldung-Händler verheiraten will. Aus Verzweiflung fleht Emma die Götter an, ihr zu helfen und verschwindet in einer Rauchwolke.

USA, heutige Zeit: Der Künstler Jonathan Switcher lebt von Gelegenheitsjobs, u.a. in einem Betrieb, der Schaufensterpuppen herstellt. Da er die Puppen jedoch zu langsam fertigstellt wird er entlassen. Auch die Beziehung zu seiner Kollegin Roxie, die erfolgreich im Berufsleben steht, leidet unter dieser Situation. Als er die ältere Besitzerin eines Kaufhauses vor einem herabfallenden Firmenschild rettet, gibt diese ihm einen Job in ihrem Geschäft, das allerdings nicht sonderlich gut läuft. Während einer Nachtschicht findet er die Puppe wieder, die er selbst zusammengebaut hat. Plötzlich wird die Puppe lebendig: Es ist Emma Isadora, die seit ihrer Flucht quer durch die Geschichte gereist ist. Sie kann allerdings für Jonathan lebendig werden. Die beiden verlieben sich und durch ihre Inspiration gelingt es Jonathan, die tollsten Schaufenster-Dekos der ganzen Stadt zu erstellen. Das ruft die Konkurrenz auf den Plan, denn die neuen Schaufenster verhelfen dem Kaufhaus zu einem Aufschwung. Jonathan wird sogar in den Vorstand gewählt, was dem Neffen der Besitzerin überhaupt nicht gefällt, hatte er doch vor, das marode Kaufhaus an die Konkurrenz zu verkaufen, bei der auch Jonathans Freundin Roxie arbeitet. Nach dem erfolglosen Versuch, Jonathan abzuwerben, versuchen Roxie und ihr Chef, die Puppe Emma zu zerstören. Doch kurz vor ihrer Zerstörung kann Jonathan sie retten und durch ein Wunder verwandelt sich Emmy endgültig in einen Menschen. Im Happy-End heiratet Jonathan seine Emmy dann in einem Schaufenster.

Quelle: wikipedia



USA 1987


Darsteller:

Jonathan Switcher (Andrew McCarthy)
Emmy (Kim Cattrall)
Mrs. Claire Prince Timkin (Estelle Getty)
Mr. Richards (James Spade)
Captain Felix Maxwell (G.W. Bailey)

Regie: Michael Gottlieb
Kamera: Tim Suhrstedt
Musik: Sylvester Levay
Drehbuch: Michael Gottlieb, Edward Rugoff

Fazit:

Ein absoluter Kultfilm aus den 80er Jahren den man unbedingt gesehen haben sollte. Romantisch, witzig und voll von schöner Musik. Eben Kult.

#2 RE: Mannequin von Scotlandfever 11.02.2011 07:04

avatar

Der Film ist wirkich putzig und hat, wie du schon so treffend bemerkt hast, einfach Kultstatus. Den zweiten Teil den man einige Jahre später gedreht hat, kann man aber glatt vergessen. Er ist nur ein Abklatsch dieses Filmes.

#3 RE: Mannequin von Brianna 13.02.2011 14:07

avatar

Ein richtig, schöner 80er-Jahre Film. Ich mag ihn sehr.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de