#1 Machata abgezockt: Sieg im Zweierbob in St. Moritz von Rhiannon 29.01.2011 13:29

avatar

Abgezockt wie ein "alter Hase" hat Manuel Machata in St. Moritz den Zweierbob-Weltcup gewonnen und den Rückstand auf Weltcup-Spitzenreiter Alexander Subkow aus Russland verringert.

Mit Anschieber Andreas Bredau kam der für Potsdam startende Berchtesgadener in 2:12,27 Minuten zum Erfolg und verwies die Lokalmatadoren Beat Hefti/Thomas Lamparter auf Rang zwei. Die Riesaer Thomas Florschütz/Kevin Kuske schafften als Dritte nach ihrem Comeback eine weitere Podestplatzierung. Die Königsseer Karl Angerer/Gregor Bermbach wurden Fünfte.

"Das ist ein wirklich schöner Sieg. Wir hatten in den vergangenen drei Rennen Materialprobleme, die sind jetzt ausgemerzt. Zwar ging es am Start etwas schwer, aber die Läufe waren nahezu perfekt", sagte Machata, der sich auch von Heftis Superzeit in zweiten Durchgang nicht aus der Ruhe bringen ließ. "Wir sind in guter Form, da braucht man keine Angst zu haben", meinte der Sieger.

Florschütz schaffte es diesmal, seine Position zu halten, nachdem er bei der Europameisterschaft vor einer Woche stets zurückgefallen war. "Ein Platz auf dem Siegerpodest war mein Ziel, das haben wir geschafft. Insofern bin ich zufrieden", meinte der Riesaer.

Quelle: sport.de

#2 RE: Machata abgezockt: Sieg im Zweierbob in St. Moritz von Brianna 30.01.2011 15:41

avatar

Das macht Mut für die WM.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de